Bei optimalen Wetterbedingungen, waren 130 Athleten am Start, um in den verschiedenen Altersklassen den Landesmeister zu ermitteln.
Lediglich den Kampfrichter waren 10 Grad Außentemperatur zu kalt.

Der Leichtathletikkreis Wiesbaden meisterte die Landesmeisterschaft, nach 9 Jahren Abstinenz in Wiesbaden, reibungslos.

Die Streckenlängen, werden in Abhängigkeit zum Alter von 2000 m – 10000 m ausgetragen.

Bereits in den jüngeren Altersklassen und Streckenlänge von 2000 m zeigen die Hessischen Talente hervorragende Leistungen. Allen voran der SSC Hanau Rodenbach, der seit vielen Jahren einer der hessischen Hochburgen im ´Laufbereich ist.

Ab M/W 15 und U 18 verlängert sich die Strecke auf 3000 m. Und für den heimischen Bereich gibt es hier auch die ersten Medaillen.

Miriam Ruoff (TV Igstadt) belegt in 11:15,87 Platz 3 in der AK W 15.

Platz 2 (U18) belegt Johanna Schneider (WLV) in 10:55,18.

Die Jungen der U 20 sorgte für das erste spannende Rennen. Hier galt es über 5000 m nicht nur den Landesmeister zu ermitteln, sondern auch gleichzeitig die Norm für Die Jugend DM (15:45,20)

zu unterbieten. Mohamed Bassou (TV Waldstraße), Ilyas Osman (TV Waldstraße) und Julius Hild (SSC Hanau Rodenbach) setzten sich von Beginn an ab. Am Ende war Mohamed Bassou der Sprintstärkste. Er siegt in 15:10,13 vor Ilyas Osman (15:11,38) und Julius Hildt (15:15,03).

Bei der  weiblichen U 20 ging der Sieg deutlich an Lisa Oed (SSC Hanau Rodenbach). In 17:07,59 siegt sie vor Franziska Althaus (TV Waldstraße) in 17:44,62.

Frauen, Männer und Senioren starten über die Klassische Strecke, 10000 m. Bei dem Lauf der Frauen und Seniorinnen dominiert eine heimische Läuferin. Christina Walloch (TV Waldstraße)  läuft in 2 gleichschnellen Hälften einen ungefährdenden Sieg ein.  Für die 25 Stadionrunde benötigt Walloch 35:46,76 Minuten.

Kerstin Stephan  (W40) und Anja Ritschel (W 70) siegten in Ihren Altersklassen.

Spannend zu ging es bei den Männern. Erst auf den letzten 1000 Metern entschied sich das Rennen

Es siegte Tilahun Babsa (Spiridon Frankfurt) in 30:32,37 vor Aaron Bienenfeld (SSC Hanau Rodenbach) in 30:50,27.

Außer Konkurrenz startet auch Elias Chesiere vom TV Waldstraße. Der US Amerikaner noch nicht startberechtigt bei Meisterschaften, wird 3. in 30,58,60.

In den Altersklassen siegte Andreas Heimel (TV Waldstraße)  in sehr guten 33:47,13 Minuten die AK M45, ebenso wie Christian Stoll (AK M55) in 35:39,29.

Im Anhang die komplette Ergebnisliste.

Artikel auf HLV.de
_____________________

Leichtathletikkreis Wiesbaden

Pressewart

 

------------------------------------------