hlv logo

 

Kampfrichter in der Leichtathletik

 

Wozu braucht man eigentlich Kampfrichter?

Ohne Kampfrichter kann eine Leichtathletik-Veranstaltung nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden. Sie messen Weiten und werten Ergebnisse aus. Kampfrichter sind unparteiisch und werden ehrenamtlich tätig.

Wie wird man Kampfrichter?

Im Rahmen eines Grundkurses für Kampfrichter erhalten Sie das ‚Rüstzeug’ (Regelkunde in den Bereichen Lauf, Sprung, Wurf und Stoß, Verhaltensweisen, Sicherheit), das Sie für einen Einsatz als Kampfrichter benötigen. Sie verfügen dann über die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz. Im Wettkampf arbeiten Sie dann mit erfahrenen Kampfrichtern zusammen und lernen die verschiedenen Disziplinen kennen.

Was bringt mir die Kampfrichtertätigkeit?

Wir hoffen, dass Sie zunächst einmal Freude an der Tätigkeit haben. Es ist schön dabei zu sein, wenn sich Athleten aller Altersklassen über persönliche Bestleistungen oder Siege freuen. ‚Daneben’ ist die Arbeit in der Gruppe der Kampfrichter auch lustig und ein schönes Gemeinschaftserlebnis.

Lohnt sich die Tätigkeit finanziell?

Kampfrichter sind ehrenamtlich tätig. Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung, die der Höhe nach sicher nicht der Rede wert ist. Finanziell „lohnend“ ist die Tätigkeit nicht.

Muss ich nach erfolgreicher Ausbildung bei jedem Sportfest als Kampfrichter zur Verfügung stehen?

Natürlich nicht. Über das Jahr gesehen finden nicht so viele Wettkämpfe statt und es ist immer schön, dabei auf die Hilfe vieler Kampfrichter zurückgreifen zu können. Man muss aber nicht bei jedem Wettkampf zur Verfügung stehen.

Gibt es Möglichkeiten, sich zu qualifizieren?

Zunächst ist wichtig, Erfahrung zu sammeln und das erworbene Wissen in der Praxis weiter zu entwickeln. Es gibt zusätzlich aber viele verschiedene Möglichkeiten, das Wissen auszubauen.

Zum einen kann man sich zum Obmann und später darauf aufbauend zum Schiedsrichter weiterbilden, zum anderen gibt es auch spezialisierte Kampfrichter wie Zielbildauswerter, Starter, Mitarbeiter des Wettkampfbüros usw., deren Tätigkeit spannend und anspruchsvoll ist. Die entsprechenden Lehrgänge hierfür werden vom HLV angeboten.

Wann findet die nächste Kampfrichter-Grundausbildung statt?

Im Kreis Wiesbaden Kampfrichter-Ausbildungen geplant und werden Im Internet bekannt gegeben. Interessenten können sich bei der Kampfrichterwartin melden.

Aktuell siehe unter TERMINE

Wer ist im Kreis Wiesbaden mein Ansprechpartner?

Im Kreis Wiesbaden ist Kreiskampfrichterwartin Gerlinde Drösel Ansprechpartnerin für Interessierte an der Kampfrichtertätigkeit.